Gaming PC

Viele Interessenten stellen sich die Frage, welche Ausstattungsmerkmale bei einem Gaming PC wichtig sind und welche Anforderungen dieser erfüllen sollte. Generell wichtig bei dem PC sind Arbeitsspeicher, Grafikkarte und das Mainboard mit Prozessor. Von hoher Bedeutung sind dabei auch der Festplattentyp, sowie die Soundkarte. Wer möchte, kann einen Gaming PC mit einem Surround-System, mit Kopfhörern oder mit dem einfachen Stereo-Audiosystem ausstatten.

Was ist bei dem Gaming PC zu beachten?

Generell gibt es viele verschiedene Hersteller für einen Gaming PC. Bei den Prozessoren stehen verschieden AMD- und Intel-Prozessoren zur Verfügung. Die Auswahl ist auch bei Ästhetik und Design groß und so gibt es heute bereits auch schon Gehäuse mit Lichteffekten oder futuristische Gehäuse. Besonders wichtig bei dem Gaming PC ist, dass die Leistung so hoch ist, dass die Computerspiele in der hohen Auflösung dargestellt werden. Die Spiele leben auf dem Bildschirm besonders durch die ruckelfreie Darstellung, durch die Grafik und die Umgebung. Die günstigen Modelle bieten nicht die ausreichende Leistung, damit neuere Spiele auch flüssig dargestellt werden. Hierfür wird der leistungsstarke Gaming-PC benötigt, welcher schnelle Komponenten bieten. In einem Gaming-PC steckt generell ein sehr großes Leistungspotential. Ein normaler Desktop-PC wird schließlich nur für E-Mails, Surfen im Internet und für einfache Anwendungen benötigt. Die richtigen Spiele Rechner allerdings benötigen deutlich mehr Ressourcen. Eine virtuelle Welt bietet eine atemberaubende Grafik und damit ist der Leistungsbedarf auch hoch. Die neuen Spiele verlangen viel Speicher in Form von Grafik- und Arbeitsspeicher, eine starke Grafikkarte und die hohe Prozessorleistung.

Wichtige Informationen zu dem Gaming PC

Von vielen IT-Profis und Spielern wird der Prozessor generell als Herzstück bezeichnet. Die Komponenten führen schließlich auch alle Berechnungen durch, welche nicht grafisch relevant sind. Für den Arbeitsspeicher und weitere Bauteile fungiert der Prozessor zudem auch als Steuereinheit. In Spielen wird die künstliche Intelligenz damit berechnet und dazu gehören gegnerische Einheiten. In der heutigen Zeit wird auf Modelle gesetzt, welche mindestens 4 Prozessorkerne haben. Weniger Kerne können schnell ins Straucheln bei Spielen geraten. Die Grafikkarte ist natürlich sehr wichtig und sie sorgt für die hochauflösende Grafik. Mindestens die AMD R9 370x oder die Nvidia Geforce GTX960 sind wichtig, damit die höchste Auflösung und schönste Grafik geboten wird. Die normale bis hohe Einstellung ist dann möglich, ohne dass das Bild ruckelt. Auch ausreichend Speicher ist wichtig, damit die Spiele Platz haben. Auf der Festplatte brauchen gerade die neuen Spiele schließlich bis zu sechzig Gigabyte und deshalb lohnt sich der Kauf von einem großen Modell. Bei großen Spielesammlungen kommen 2 oder 1 Terrabyte rasch an ihre Grenzen.

Dieser Beitrag wurde unter Computer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.